Toggle master download
Suche
Toggle location

Chinas nachlassendes Wirtschaftswachstum, die Neuausrichtung hin zu höherer Wertschöpfung in der Produktion sowie der zunehmende Binnenkonsum sind der Einstieg in einen Transformationsprozess, der die in China investierenden, deutschen.
Die „Made in China 2025“-Kampagne der chinesischen Regierung fördert dabei bevorzugt die Entwicklung chinesischer Unternehmen mit dem Ziel, durch Digitalisierung und Industrie 4.0 Praktiken deren Innovationskraft zu steigern und sie gegenüber ausländischen Unternehmen wettbewerbsfähiger zu machen.
Viele ausländische Unternehmen in China sind Teil des Fertigungssektors und damit unmittelbar von den aktuellen Entwicklungen betroffen. Um sich in einem wettbewerbsintensiven Umfeld weiterhin behaupten zu können, müssen sie ihr operatives Geschäft konsolidieren und sich mehr denn je auf interne Effizienz konzentrieren.
Der China Productivity Snapshot 2016 untersucht die momentane Situation und die vorherrschenden Produktivitätsprobleme dieser Unternehmen im Bereich Produktion genauer und gibt Antworten zu den folgenden Fragen:

  • Wie wichtig ist es für Unternehmen des Fertigungssektors in China die Produktivität zu steigern?
  • Wie zufrieden sind die Unternehmen mit ihrer aktuellen Herangehensweise und Methodik, um Herausforderungen bezüglich Produktivität zu meistern?
  • Was sind die zentralen Hindernisse und Herausforderungen, die adressiert werden müssen, um die Produktivität zu erhöhen?
  • Wie können Unternehmen ihre aktuelle Produktivität evaluieren und angemessene Maßnahmen und Lösungskonzepte daraus ableiten?

Mehr dazu können Sie im Download der kompletten Studie und der Management Summary lesen.