Telekommunikations- und Medienunternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre Wertschöpfung im Kerngeschäft gegen die Substitution durch Over-the-Top (=OTT) Angebote zu verteidigen. OTT-Anbieter, hierzu zählen beispielsweise WhatsApp, Viber, die Videodienste Netflix, Zattoo, Maxdome aber auch globale Großunternehmen wie Apple und Google, nutzen typischerweise die von Dritten betriebenen Infrastrukturen kostenlos, um ihre eigenen Leistungen zu erbringen. Die Folgen für die „Altindustrien“ sind erheblich.

Das Whitepaper strukturiert die unübersichtliche OTT-Anbieterseite und ihre Geschäftsmodelle. Aufbauend auf der Analyse des Wettbewerb zwischen Telekommunikations- bzw. Medienunternehmen und OTT-Anbietern, werden Strategieoptionen erläutert, wie die erstgenannten Industrien dem potenziellen Wertschöpfungskillern OTT wettbewerblich begegnen können.

Would you like more information?

Wenn Sie mehr über diese Publikation erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Experten, die gerne von Ihnen hören.

  • Markus Laqua
    Kontakt
Toggle master download
Suche
Toggle location