Suche
Toggle location

Ein großes globales Pharmaunternehmen

BearingPoint entwickelte eine Global Trade Management-Lösung für ein großes Pharmaunternehmen

Ziele des Projekts

Der Kunde suchte nach einer Lösung, um das Risiko und die negativen Auswirkungen nicht einwandfreien Versands – verursacht durch die falsche Auslegung von Vorschriften und die Nichterfüllung neuer und immer strengerer internationaler Import- und Exportbestimmungen – zu reduzieren.

Die Lösung beinhaltete neue Prozesse und Systeme. Es sollten Zuständigkeiten im Unternehmen und eine starke Governance-Struktur festgelegt werden, um global Compliance für grenzüberschreitenden Handel zu gewährleisten. Abläufe sollten vereinfacht und vereinheitlicht und eine größere Transparenz sowohl intern als auch extern erreicht werden, um schneller und flexibler auf die sich ändernden Anforderungen in der Lieferkette in globalen Märkten reagieren zu können.

Die Vorgehensweise von BearingPoint

  • BearingPoint analysierte die Risikomanagement- und Compliance-Prozesse im Hinblick auf Ein- und Ausfuhr sowie Risikofaktoren wie z.B. begrenzte operationale Transparenz und Abhängigkeit von Vertriebs- und Handelspartnern im Outsourcing.
  • Unsere Konzeption umfasste die Festlegung von Prozessen, System-Auswahl, Konzeption einer Organisations- und Governance-Struktur sowie Maßnahmen für Compliance-Unterstützung im Transport. BearingPoint leitete außerdem die Umsetzung in zwölf Pilotbetrieben innerhalb der Produktions- und Entwicklungsbereiche.

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren

BearingPoint half bei der Festlegung eines eindeutigen Business Case: Zusammenfassung der aktuellen Situation, Quantifizierung der Risiken mangelnder Compliance sowie Definition eines Maßnahmenplans zur Erreichung einer größeren Transparenz, eines verbesserten Risikomanagements und besserer Kontrolle.

Messbare und nachhaltige Ergebnisse

Die Lösung ermöglicht eine flexiblere Anpassung der Lieferkette und ein grundlegendes Compliance-Risikomanagement. Die kurzfristig erreichten Vorteile waren:

  • Entwicklung von Prozessen und einer neuen Governance-Struktur im Unternehmen
  • unternehmensweites Bewusstsein für Compliance-Risiken
  • Prüfung der Sicherheit in der Lieferkette und Erreichen des Status C-TPAT Tier 3
  • erhebliche Einsparungen durch die Entwicklung eines fachgerechten Versands (R&D)
  • erhebliche Einsparungen durch Vermeidung von Zöllen bei drei Produkten
  • Vermeidung von erheblichen Rückstellungen für Konventionalstrafen

Weitere Projektbeispiele