Suche
Toggle location

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) stellt in ihrem Tätigkeitsbereich den größten Finanzinvestor dar, wobei sich das Tätigkeitsgebiet von Zentraleuropa bis Zentralasien und hin zum südlichen und östlichen Mittelmeer erstreckt. Mit der Fähigkeit und der Bereitschaft, Risiken im Namen ihrer Kunden zu tragen, unterstützt die EBWE Staaten innerhalb der Region dabei, offene Marktwirtschaften zu werden. Ihre Eigentümer sind 64 Staaten, die Europäische Union sowie die Europäische Investitionsbank. Die EBWE bietet eine Projektfinanzierung für Banken, Industrien und Unternehmen, dies gilt dabei sowohl für Neugründungen als auch für Investitionen in bestehende Unternehmen, verbunden mit dem Auftrag in Projekte zu investieren, die einen Übergang zu offenen Marktwirtschaften unterstützen.

Ziele des Projekts

Der Bereich Mobiles Geld (einschließlich Bankgeschäften, Geldüberweisungen und Zahlungsverkehr) ist auf zahlreichen Zukunftsmärkten weltweit in einer rasanten Entwicklung begriffen und ermöglicht Finanzdienstleistungen für Personen, die ansonsten aus dem Finanzwesen ausgeschlossen sind, und verbessert den Zugang zu diesen Finanzdienstleistungen für diejenigen, die bereits Teil dieses Systems sind. Die Strategie des Finanzsektors der EBWE beinhaltet Entwicklung und Unterstützung von Finanzinfrastrukturprojekten, die eine Verbesserung des Zugangs zu Finanzdienstleistungen bewirken können. Um die Möglichkeiten und Aufgaben des Bereichs Mobiles Geld in den 29 Staaten ihres Tätigkeitsgebiets besser verstehen zu können, hat die EBWE eine Studie bei BearingPoint in Auftrag gegeben. Der Kunde wollte die Möglichkeit von Investitionen (Eigenkapital/Darlehen) in die Entwicklung von Mobilem Geld in seinem Tätigkeitsgebiet untersuchen, die die wirtschaftliche Aktivität beleben und ein makroökonomisches Wachstum ermöglichen können.

Die Vorgehensweise von BearingPoint

  • Für die erste Phase definierten wir das Ergiebigkeitsgerüst für den Bereich Mobiles Geld und bestimmten die wichtigsten Kriterien zur Festlegung der Investitionswürdigkeit von 29 Staaten im Hinblick auf das gesamte Spektrum der Dienstleistungen für Mobiles Geld (M-Bankgeschäfte, M-Überweisungen sowie M-Zahlungen).
  • Wir erstellten eine Scorecard für die Investitionswürdigkeit des Bereichs Mobiles Geld für 29 Staaten, in denen der Kunde tätig ist. Dieses Gerüst diente dazu, den Kunden bei der Festlegung der engeren Auswahl von sieben Staaten mit dem höchsten Wirkungs- und Wachstumspotential für Mobiles Geld zu unterstützen.
  • Für die sieben Staaten mit der höchsten Investitionswürdigkeit führten wir eine umfassende Studie zum Ökosystem für den Bereich Mobiles Geld durch. Diese umfasste:
    • 90 Gespräche mit wichtigen Entscheidungsträgern, Behörden, Banken, Telekommunikationsbetreibern. Drittanbietern in diesen sieben Staaten.
    • Synthetisierung der Ergebnisse zur Erstellung von Empfehlungen.
  • Am 14. März 2013 organisierte die EBWE für geladene Teilnehmer eine Konferenz mit Experten von Banken und Mobilunternehmen weltweit zur Erörterung von Themen wie potentielle Geschäftsmodelle, behördliche Anforderungen sowie Möglichkeiten zur Steigerung der Nutzung durch Verbraucher. Vertreten wurde das Projektteam von BearingPoint durch Christian Bruck (Gesellschafter, Leiter Zahlungsverkehr), Andreas Rindler (leitender Mitarbeiter, Leiter des Bereichs Dienstleistungen Mobiles Geld) und Mihir Parikh (Berater Mobiles Geld). Andreas Rindler stellte die Ergebnisse der Studie zum Bereich Mobiles Geld vor und leitete eine Podiumsdiskussion mit Experten der türkischen Zahlungsmärkte. Das Grußwort sprach Philip Bennett (Stellvertretender Geschäftsführer und Verwaltungsratsvorsitzender, EBWE). Zu den weiteren Hauptrednern zählten Professor Ndung´u (Leiter der Zentralbank von Kenia), Kamal Quadir (Vorstandsvorsitzender, BKash), Loeung Sopheap (Senior VP, Acleda Bank) sowie Sandra Bignon (Gruppe Marketing und Innovationen, Orange).

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren

  • Enge Zusammenarbeit und Koordination zwischen den Mitgliedern des Projektteams, um einen Kontakt zu den mehr als zehn regionalen Kundenbüros herzustellen und mehr als 90 persönliche Gespräche in den sieben Staaten zu koordinieren.
  • Stabile Projektmethodik sowie ein Gerüst für den Bereich Mobiles Geld bildeten die Grundlage für ein erfolgreiches Projekt.
  • Gründliche multilinguale Marktanalyse, einschließlich Primär- und Sekundärstudien, bildete eine stabile Tatsachenbasis.

Messbare und nachhaltige Ergebnisse

  • Ermittlung der wichtigsten Möglichkeiten und Aufgaben für die Entwicklung des Bereichs Mobiles Geld in 29 Staaten.
  • Empfehlung von Maßnahmen und Zielvorgaben für die Tätigkeit von sieben Staaten, die potentiell für Investitionen des Kunden lohnend erscheinen.
  • Beratung zu besonderen Investitionsmöglichkeiten (Eigenkapital/Darlehen) für jedes einzelne Land durch eine Commercial Due Diligence auf höchster Ebene.
  • Schaffung einer Grundlage für den Kunden, um eine Plattform (in Form einer Konferenz) zur Sensibilisierung ins Leben zu rufen und die Aufgaben und Möglichkeiten des Bereichs Mobiles Geld mit den wichtigsten Beteiligten aus seinem Tätigkeitsbereich zu erörtern.

Weitere Projektbeispiele