Suche
Toggle location

Verteidigungssektor

Das finnische Verteidigungsministerium hat ein umfangreiches Partnerschaftsprogramm zur Verbesserung der Produktivität der finnischen Streitkräfte initiiert. Es sollte ein Umfeld geschaffen werden, in dem sich die Streitkräfte besser auf ihre Schlüsselaufgaben konzentrieren können.

Ziele des Projekts

Das finnische Verteidigungsministerium hat ein umfangreiches Partnerschaftsprogramm zur Verbesserung der Produktivität der finnischen Streitkräfte initiiert. Es sollte ein Umfeld geschaffen werden, in dem sich die Streitkräfte besser auf ihre Schlüsselaufgaben konzentrieren können. Ziel waren Kostensenkung und flexible Gestaltung von Operationen durch Umstrukturierung der Supportfunktionen oder deren Outsourcing an ausgewählte Partner. Das Partnerschaftsprogramm begann 2001 und wurde 2007 abgeschlossen. Die verantwortliche Leitung des Programms lag beim Verteidigungsministerium, das Verteidigungskommando war verantwortlich für die Ausführung.

Das Partnerschaftsprogramm umfasste sieben verschiedene Supportfunktionen:

  • Verpflegungsdienstleistungen
  • Bekleidungsdienste
  • Finanz- und Personalverwaltung
  • Gesundheitsfürsorge
  • Wartungsaufgaben
  • Transportdienstleistungen
  • IT-Dienstleistungen

BearingPoint unterstützte den Kunden bei der Definition des Programms und bei der Vorbereitung des Programmplans. BearingPoint wertet zudem alle Vorstudien aus und gab Empfehlungen für zukünftige Aktionen im Hinblick auf das gesamte Partnerschaftsprogramm.

Messbare und nachhaltige Ergebnisse

Die finnischen Streitkräfte konnten in allen Aspekten der Umstrukturierung der Supportfunktionen, bei denen sie von BearingPoint unterstützt wurden, die Ziele des Partnerschaftsprogramms realisieren. 

Das Programm erzielte unter anderem folgende Ergebnisse: 

Verpflegungsdienstleistungen:

  • Änderung des operativen Modells: 95 Prozent der Funktionen wurden erfolgreich auf das neu gebildete interne Servicecenter übertragen, fünf Prozent wurden outgesourct

Bekleidungsdienstleistungen:

  • teilweise geändertes operatives Modell: Eine der operativen Einheiten wurde wie geplant outgesourct, zwei Einheiten verblieben bei den Streitkräften

Finanz- und Personalwesen:

  • geändertes operatives Modell: Alle Funktionen wurden erfolgreich auf das neu gebildete interne Servicecenter übertragen

Gesundheitsfürsorge:

  • geändertes operatives Modell: Die fachärztliche Versorgung wurde outgesourct, während die allgemeinärztliche Versorgung wie geplant in den Garnisonen verblieb

Wartungsfunktionen:

  • geändertes operatives Modell: Planbare Funktionen wurden an den Partner Millog Oy outgesourct
  • BearingPoint war in diversen Bereichen bei der Umstrukturierung der Wartungsfunktionen behilflich