Suche
Toggle location

Weltweit führendes Unternehmen der Phosphorchemie

Durchführbarkeitsstudie für eine große Investition in der chemischen Industrie

Ziele des Projekts

BearingPoint wurde mit der strategischen Prüfung zur Vorbereitung eines internen Business Case für ein größeres Investitionsprogramm beauftragt. Die Bewertung sollte im Idealfall zur Verbesserung des internen Business Case und dessen zugrunde liegenden Annahmen beitragen.

Die Vorgehensweise von BearingPoint

Unser Team aus drei Mitarbeitern bestätigte den Business Case und half der Unternehmensleitung bei der Entscheidungsfindung. Wir setzten eine aus industriellen Machbarkeitsstudien abgeleitete Methode ein:

  • detaillierte Recherche und Viabilitätsprüfung aller Marktsegmente, der Import-Export-Ströme und Markttrends, um ein zukunftssicheres Bild für jedes Segment zu entwickeln.
  • vollständige Überprüfung des Engineeringprojekts durch einen erfahrenen Projektingenieur der Chemie, Prüfung von technologischen Möglichkeiten und von Automatisierungsmöglichkeiten sowie Analyse der Randbedingungen für einen schlanken Prozessfluss.
  • Aufnahme der Finanzdaten, Markt- und Ertragsprognosen, der Projektkosten und Betriebskosten in ein integriertes Geschäftsmodell, das den Markt, die Technologie, die Produktion und die Finanzdaten umfasst.
  • Weiterentwicklung der Ausgangsdaten und Hinzufügen von fünf weiteren Business Cases, Durchführung von Szenario- und Sensitivitätsanalysen in allen sechs Fällen.
  • Entwicklung von ROCE, IRR, NPV und Amortisationsdaten für jedes Geschäftsszenario.

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren

  • Das Fachwissen, die Kreativität und die Branchen-Erfahrung des Teams von BearingPoint.
  • Buy-in durch das Kundenteam und Vertrauen zu BearingPoint als zuverlässigem Partner.

Messbare und nachhaltige Ergebnisse

Sämtliche Marktsegmente wurden analysiert und auf Viabilität geprüft. Es wurden verschiedene neue Marktchancen identifiziert und in die Gewinn- und Verlust-Rechnung modelliert.

Prüfung des Neugestaltungsprojekts anhand des internen Basis-Case:

  • Eliminierung von zwei Prozessschritten, Erhöhung der Betriebskapazität um ca. 15 % und des Energiebedarfs um ca. 10 %
  • Reduzierung des Abfalls von ca. 15 % auf fast null
  • Reduzierung der Investitionskosten um über 10 %
  • Reduzierung der erforderlichen Personalstärke um über 20 %

Insgesamt wurde eine Kapazitätssteigerung von über 30 % bei 20 % geringeren Betriebskosten im Vergleich zum internen Projekt erzielt.

BearingPoint entwickelte außerdem die Analyse von Finanzszenarien weiter und arbeitete schließlich sechs Business Cases statt eines aus. Der CEO des Kunden war begeistert, dass unsere Berater mit ihrer Fachkenntnis messbare Ergebnisse in so kurzer Zeit erzielten: „Nie hat ein Berater uns mehr Nutzen in diesem Projekt generiert als BearingPoint“

Weitere Projektbeispiele