Suche
Toggle location
Toggle master download

Downloads

Aufgrund der Klimaveränderung und Ressourcenknappheit erkennen energieversorgungsunternehmen, dass neue Technologien, Marktliberalisierung und andauernde Veränderungen im regulatorischen Umfeld die Energielandschaft neu gestalten und Möglichkeiten für neue Geschäftsmodelle schaffen. Aber inwieweit sind existierende Energieversorger in der Lage mit den Veränderungen umzugehen und was machen sie, um sich selbst vorzubereiten? Herausforderungen der Konsolidierung, Zerschlagung und Erneuerung von Unternehmen bedeuten, dass nicht jede Organisation gewinnen kann. Was tun heutige Energieversorger, um sich selbst vorzubereiten?

Basierend auf einer aktuellen Studie, die gemeinsam mit IDC Energy Insights durchgeführt wurde, zeigt der neu eingeführte BearingPoint Smart Utilities Index, einen ersten Einblick inwieweit Europas Energieversorger auf Big Data und entsprechende Geschäftsmodelle, virtuelle und flexible Systeme, mikro - und Nanogrid-Management, eine horizontale und offene Organisation sowie Kundenengagement und Vertrauen vorbereitet sind.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemeldung.

Link zum Artikel in Englisch: https://www.bearingpointinstitute.com/en/utilities-x0-energy-companies-prepare-reboot 

Video:

BearingPoint Institute - Utilities x.0: energy companies prepare for a reboot

 

  • Projektteam
    Nick Dussuyer, Marion Schulte, Jens Raschke, Peter Minogue, Adrien Mathieu, Fabien Scemama, Michael O’Dwyer, Samyr Mezzour, Ekaterina Grebennikova, Alex Piper und Mark McAleer von BearingPoint.
  • Danksagung
    Die Autoren möchten allen Befragten für ihre aufgewendete Zeit und für die Qualität ihrer Beiträge danken. Weiterer Dank gilt IDC Energy Insights für ihre Hilfe bei der Durchführung der Studie, Will McNamara und Jack Winter von West Monroe Partners, die wertvolle Beiträge für das Verständnis des US-Versorgungsmarktes geleistet und so den Rahmen unserer Studie erweitert haben, Jon Collins und Michael Agar für die Realisierung des Artikels und schließlich allen Mitgliedern des europäischen Projektteams, die ihre Einblicke und ihr Fachwissen beigetragen haben (einschließlich des Teams des BearingPoint Institute für ihre Geduld und Beharrlichkeit).
  • Emmanuel Autier

Weitere Institute-Beiträge