Suche
Toggle location

Digitalisierung und Regulierung sind zwei der aktuellen Haupttreiber der Umwälzungen im Finanzsektor, welche sich stark auf die CFO-Agenda auswirken.

Die Digitalisierung verändert das Umfeld für Finanzinstitute und die Art und Weise, wie sie arbeiten, signifikant. Die Rolle des CFO muss sich diesen Veränderungen anpassen. Auch nach der erstmaligen Umsetzung von Regulierungsanforderungen wie IFRS, MiFID, FATCA, CRS, AnaCredit oder Solvency II wirkt sie sich auf Finanzinstitute aus und bleibt ein wichtiges Thema - nicht nur für den CFO. Neben den laufenden europäischen Initiativen nehmen sowohl nationale als auch internationale Anforderungen zu, was die Geschäftstätigkeit, die Organisation und die Prozesse von Finanzinstituten zusätzlich unter Druck setzt. Darüber hinaus wird sich die Entwicklung weiterer neuer und noch anspruchsvollerer Standards fortsetzen.

Die Umsetzung der Anforderungen sollte das Streben nach Rendite meinen. Regulierungsanforderungen einzuhalten, bedeutet nicht einfach nur "gesetzeskonform“ zu sein. Es adressiert vielmehr auch die Vorteile und Synergien, die mit der richtigen Umsetzung dieser Standards einhergehen.

BearingPoint unterstützt Kunden bei der erfolgreichen und effizienten Umsetzung der gesetzlichen und regulatorischen Standards, inklusive der Auswirkungen auf Prozesse, Organisation und Infrastruktur. Die IT wird noch mehr an Bedeutung gewinnen, als ihr heute bereits zukommt. BearingPoint unterstützt Kunden, integrierte Architekturen zu verbessern und Anwendungen wie Abacus360 oder SAP HANA zu implementieren.  Mit dem Ziel, Effizienz und Qualität zu steigern, werden neue Sourcing-Konzepte und innovative Ansätze wie beispielsweise Robotik, Teil der Lösung sein.