Suche
Toggle location

Erstattungsmodelle, die auf Werten und nicht auf Volumen basieren, spielen eine immer wichtigere Rolle.  Klinische Behandlungspfade stellen ein wichtiges Instrument dar, um bei gleichzeitiger Senkung der Versorgungskosten die  klinische Wirksamkeit zu erhöhen und die Resultate zu verbessern.

US-Experten schätzen, dass rund 30 Prozent der US-Gesundheitsausgaben keinen echten Mehrwert für den Patienten bieten. Es war jedoch extrem schwierig festzustellen, welche 30 Prozent ihre Wirkung verfehlen.

Mit der Implementierung von EHR-Systemen und -Analysen haben Gesundheitsdienstleister die Möglichkeit und die notwendigen Informationen, um ideale Pflegestrukturen zu identifizieren sowie ungerechtfertigte Pflegeleistungen und Kosten zu reduzieren bzw. zu streichen.

Der Großteil der Kosten, die im Gesundheitswesen anfallen, sind Arbeitskosten, die im direkten Patientenkontakt entstehen. Daher bieten die Identifizierung, Quantifizierung und Reduzierung von ineffizienten oder unnötigen Pflegeaktivitäten großes Potenzial für Einsparungen.

Klinische Behandlungspfade - Lösungen

Auf Grundlage der Kombination von holistischer Branchenkompetenz mit umfassenden Kenntnissen der Erstattungsmodelle und des Performance Managements im Gesundheitswesen bieten wir eine Komplettlösung in drei Schlüsselbereichen an:

Standardisierung

  • Festlegung eindeutiger und klar definierter Standards für die Pflege
  • Förderung evidenzbasierter Medizin und Verwendung klinischer Leitlinien
  • Durchführung von Schulungen und Bereitstellung von Grundlagen für zukünftige Anforderungen und Initiativen

Effektivität und Ergebnisse

  • Reduzierung von Uneinheitlichkeiten in der Patientenversorgung
  • Unterstützung der klinischen Wirksamkeit und Risikomanagement
  • Unterstützung bei der Verbesserung der klinischen Ergebnisse und der Patientendokumentation
  • Verbesserung der multidisziplinären Kommunikation, des Teamworks sowie der Planung und Übertragung von Pflege

Qualitäts- und Kostenmanagement

  • Identifizierung von Verschwendung und Optimierung des Ressourcenmanagements
  • Entwicklung eines strukturierten Ansatzes, um unerwünschte Ereignisse zu vermeiden
  • Sicherstellung der Qualität der Pflege und Bereitstellung von Mitteln, um an der kontinuierlichen Verbesserung der Qualität zu arbeiten