Toggle master download
Suche
Toggle location

Der Begriff Industrie 4.0 ist derzeit in aller Munde – alles wird smarter, vernetzter und besser. In diesem Kontext steht gegenwärtig häufig die Verbesserung von Produktionsprozessen im Vordergrund. Die nachgelagerten Instandhaltungs- sowie Serviceprozesse – oftmals unterschätzte, aber entscheidende unternehmerische Erfolgsfaktoren – werden dabei nur am Rande betrachtet. Für eine erfolgreiche und nachhaltige Anpassung an die Digitalisierung sind leistungsfähige und angepasste Prozesse in diesen zwei Bereichen unumgänglich.

Die zunehmende Digitalisierung bietet neue Potentiale für innovative Geschäftsmodelle, wodurch neue Konkurrenten auf bestehende Märkte drängen – auch im Bereich „analoger“ Produkte. Diese neuen Wettbewerber zielen auf bestehende Kundenschnittstellen und Wertschöpfungsversprechen. Um in diesen disruptiven Rahmenbedingungen bestehen zu können, müssen sich Unternehmen transformieren und diesen Rahmenbedingungen anpassen. Die wichtigsten Themen und Schlagworte, die in diesem Zusammenhang oft Erwähnung finden, sind Predictive Maintenance, Reliability Management, Digital Transformation, Cloud Services, Internet of Things (IoT) und digitale Disruption.

Die inner- und überbe­triebliche Vernetzung stellt Unternehmen vor die Aufgabe, neue Technologien zu implementieren und Geschäftsprozesse ganzheitlich weiter zu entwickeln. Der Schlüssel zum Erfolg sind innovative Geschäftsmodelle, die Ihr Unternehmen in die Lage versetzen, sich als Full Service-Anbieter im After Sales Markt zu positionieren - unabhängig davon, ob es sich um eine interne Instandhaltungsabteilung oder einen unabhängigen Servicedienstleister handelt.

SMART SERVICES

Mit der Kombination aus Beratungsexpertise in der Entwicklung und Einführung adäquater Instandhaltungs- und Serviceprozessen und der Umsetzung eigenständiger Technologien, ermöglichen wir vollumfängliche Lösungen für unsere Kunden mit folgenden Schwerpunkten:

1. Instandhaltungsoptimierung:

  • Optimierung von Instandhaltungsorganisationen (Produkt- und/oder Kundenorientierung)
  • Optimierung von Instandhaltungsprozessen (Leading practice, Prozessautomatisierung)
  • Optimierung von Instandhaltungsstrategien (Kooperation zwischen Engineering, Produktion, Vertrieb, Lieferanten und Service; Konfigurationsmanagement, DigitalTwin, AssetIntelligence Network)
  • Bewertung von Technologien und Tools (Remote Services und Predictive Maintenance)

2. Digitale Transformation:

  • Digitalisierung von Instandhaltungs- und Serviceprozessen (Prozessautomatisierung, Digitalisierung von Prozessen durch Remote Monitoring, IoT)
  • Mobile Instandhaltung (Mobilisierung von Prozessen und mobile Lösungen)
  • Digitalisierung im Bereich Knowledge Management (technische Dokumentationen, Anleitungen, Prüfpläne,…) sowie Visualisierung (3D-Modelle für Ersatzteilkataloge, Augmented Reality, Digital Twin)

3. Serviceoptimierung / Service Engineering

  • Optimierung von Servicestrategien (Reifegrad-Benachmark und Weiterentwicklung)
  • Optimierung von Serviceprozessen (Leading practice, Prozessautomatisierung, Digitalisierung durch Remote Monitoring und IoT)
  • Technologien und Tools zur Entwicklung von Vertrags- und Preisinstrumentarien für zusätzliche Umsätze im After Sales
Wie BearingPoint Werte schafft

BearingPoint unterstützt seine Kunden, ausgezeichnete Ergebnisse in der Instandhaltung und im Service zu erreichen:

  • Zuverlässigkeit: Wir helfen unseren Kunden dabei, Fachwissen über Anlagen und Geräte innerhalb des Unternehmens optimal einzusetzen und eine passende Instandhaltungsstrategie abzuleiten, um die Gesamtanlageneffektivität (Overall Equipment Effectiveness: OEE) nachhaltig zu erhöhen.  
  • Flexibilität: Wir entwickeln adäquate Geschäftsmodelle, Prozesse und Technologien, um die gestiegene Komplexität von „Asset-as-a-Service“- Geschäftsmodellen zu handhaben und Risiken zu managen.
  • Transparenz: Messbare Prozesse und Kennzahlen (KPIs) garantieren Transparenz in Bezug auf die finanzielle und technische Performance.
  • Balance: Widersprüchliche Ziele zwischen Konstruktion, Produktion, Einkauf, Instandhaltung und After Sales müssen ganzheitlich abgewogen werden, um eine nachhaltige zentrale Kundenorientierung zu erreichen.
  • Added Value: Wir unterstützen die Professionalisierung der Instandhaltung und der Serviceangebote, um diese als kritische Erfolgsfaktoren innerhalb des Unternehmens zu etablieren. Ziel ist es, die garantierte Anlagenverfügbarkeit sicherzustellen und die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership: TCO) zu optimieren.

Für unsere Expertise im Bereich Service Management haben wir den „Best of Consulting Award“ der Wirtschaftswoche erhalten. Wie unser Kunde Schindler Service und Sicherheit mit Echtzeit-Daten optimiert hat, sehen Sie in diesem Praxisbericht.