Suche
Toggle location

Das von der Europäischen Zentralbank (EZB) initiierte Projekt Analytical Credit Datasets (AnaCredit) sieht den stufenweisen Aufbau einer Erhebung harmonisierter, granularer Daten vor. Durch das Projekt sollen Datenlücken geschlossen und sowohl geldpolitische als auch mikro- und makroprudenzielle Fragestellungen beantwortet werden können. 

Erste Analysen haben jedoch ergeben, dass derzeit nicht alle benötigten Datenfelder (ca. 150 Datenattribute) aus dem aktuellen Meldewesendatenhaushalt ableitbar sind. Die Herausforderungen von AnaCredit sind es, diese zusätzlichen granularen Daten sowohl für Bestands- als auch Neukunden zu beschaffen und konsistent aufzubereiten und dabei die Datenqualität bei erhöhtem Datenvolumen fortwährend sicherzustellen.  

Wir streben mit einer Studie an, den beteiligten teilnehmenden Finanzdienstleistern einen Überblick über ihre Positionierung in den genannten Themen zu verschaffen und ein objektives Benchmarking zu ermöglichen.

Die Studie ist zwischenzeitlich beendet. Gerne stellen wir Ihnen die Ergebnisse persönlich vor. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Weitere Insights