Toggle master download
Suche
Toggle location

Jede IRB-zertifizierte Bank muss die für ihre Kreditnehmer intern berechnete Ausfallwahrscheinlichkeit im Rahmen der Meldung nach GroMiKV an die Evidenzzentrale der Bundesbank melden. Die Meldung erfolgt zusammen mit weiteren Variablen wie Verschuldungshöhe oder Stammdaten zu jedem Quartalsultimo und umfasst alle Kreditnehmer, die bei der meldenden Bank mindestens eine Verschuldung in Höhe von 1 Million Euro aufweisen. Die Evidenzzentrale der Bundesbank konsolidiert die gemeldeten Ausfallwahrscheinlichkeiten, die von den verschiedenen Kreditinstituten zu einem Kreditnehmer gemeldet werden und meldet das Ergebnis in sogenannten Rückmeldebändern an die Banken zurück.

Weitere Insights